Abzocke bei der Wohnungssuche

Categories: Immobilien, Mieten, WohnungenTags: , , , , , , , Author:

Heutzutage ist das Internet allgegenwertig und die Suche nach einer passenden Wohnung wird darüber getätigt. Doch hier sollte man vorsichtig sein, denn dort kann man schnell in die Falle eines Betrügers tappen, welcher einem das Geld aus der Tasche ziehen möchte.

Die Masche

Es werden super schöne Wohnungen, in einem angesagten Stadtteil,  für verhältnismäßig wenig Geld angeboten. Solch ein Wohnungsangebot klingt sehr verlockend für die Suchenden. Schreibt man den „Vermieter“ an, befindet sich dieser oftmals im Ausland und kann deshalb keine Besichtigung durchführen. Man soll eine Monatsmiete im Voraus zahlen und die Schlüsselübergabe wird über den Postweg geregelt. Ein Schlüssel wird aber nie ankommen, stattdessen ist das Geld weg.

Bekommt man sein Geld zurück?

In den meisten Fällen ist es schwierig an die Drahtzieher heranzukommen. Häufig sitzen sie im Ausland und agieren über verschlüsselte Server und Konten. Die einzige Chance sein Geld zurückzuerhalten, ist einen Rückholauftrag bei der Bank einzureichen. Sollte die Bank beim ersten Versuch sagen, dass sie erfolglos waren, sollte man es erneut versuchen lassen. In einigen Fällen sollte das funktionieren.

Schutz vor der Abzockfalle

Am besten ist es: unrealistische Inserate gleich außen vor zu lassen. Außerdem sollte man, sobald der Vermieter eine Monatsmiete als Vorkasse verlangt und man die Wohnung nicht besichtigt hat oder den Vermieter nicht persönlich kennengelernt hat, sofort die Finger davon lassen und nichts überweisen. Gerade in Ballungsgebieten funktioniert diese Masche jedoch sehr gut, da jeder froh ist überhaupt den Zuschlag für eine Wohnung zu erhalten und oftmals bereitwillig das Geld überwiesen wird.

Was tun die Immobilienportale dagegen?

Die Immobilienportale haben Mechanismen und Mitarbeiter, die offensichtlich betrügerische Inserate erkennen. Trotzdem ist es aufgrund der Millionen Inserate täglich, nicht möglich alle falschen Exposés aufzuspüren. Jedoch gibt es eine Meldefunktion, sodass die Nutzer selber das Immobilienportal auf den Betrüger aufmerksam machen können.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.