Dämmung beim Hausbau – Worauf ist zu achten?

Categories: Bauratgeber, HausbauTags: , , , Author:

Im Zuge steigender Energiekosten rücken moderne und energiesparende Bau- und Wohnkonzepte immer weiter in den Fokus von Immobilienbesitzern. Gerade die Richtlinien der  Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen beim Neubau eingehalten werden, die besagt,  dass nur noch Niedrigenergiehäuser geplant werden dürfen. Damit soll der Energiebedarf für Heizung und Warmwasser um 30% gesenkt werden. Doch worauf muss man beispielsweise bei der Dämmung eines Neubaus achten?

Die Verordnung vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung schreibt unter anderem vor, dass die verwendeten Dämmstoffe einen bestimmten Wert nicht überschreiten dürfen. Dieser U-Wert (Wärmedurchgangskoeeffizient) gibt Aufschluss darüber, wie gut die Dämmeigenschaften eines Stoffes sind. Dazu exemplarisch einige Werte für den Neubau:

  • Außenwand: 0,28 W/m²*K
  • Bodenplatte, Wände und Decken zu unbeheizten Räumen: 0,35 W/m²*K
  • Dach, oberste Geschossdecke: 0,2 W/m²*K
  • Fenster: 1,3 W/m²*K
  • Außentüren 1,8 W/m²*K

 

Für 2012 ist eine erneute Anhebung der Werte zu erwarten. Diese Verschärfung dürfte – wie auch 2009 – um die 15% betragen. Um den Wärmeverlust über Fenster, Außenwände oder das Dach zu minimieren, kommen unterschiedliche Stoffe zum Einsatz: Stein- oder Glaswolle, Zellulose, Hanf oder auch Kork. Entscheidend ist auch hierbei wieder ein möglichst niedriger U-Wert. Neben der Auswahl des richtigen Dämmmaterials ist auch eine vollständige und lückenlose Dämmung wichtig, um Wärmebrücken damit einen erhöhten Energieverbrauch zu vermeiden. Das Gefährliche an Wärmebrücken sind die Kondensation von Wasser und die dadurch entstehenden Schäden wie z.B. Schimmelbefall.

Deshalb sollte man frühzeitig beim Haus bauen mittels Blower-Door-Test überprüfen, ob das Haus Wärmebrücken aufweist bzw. luftundicht ist. Letztendlich sorgt eine sinnvolle Dämmung nicht nur für geringere Heizkosten, sondern auch für einen entsprechenden Energieausweis, der beim späteren Weiterverkauf hilfreich sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.