Das Haus für Winter und Herbst vorbereiten Teil 1

Categories: Allgemein, Garten, Haus, ImmobilienTags: , , , , , , Author:

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und langsam können die Vorbereitungen auf die immer härter werden Winter begonnen werden. Um den Winter in der eigenen Immobilie so angenehm wie möglich verbringen zu können, ist es wichtig schon im Vorfeld einiges im und am Haus für die bevorstehende kalte Jahreszeit herzurichten und zu überprüfen.

 

Sie sollte im Winter funktionieren: Die Heizung

Was wäre im Winter ohne Heizung? Damit man diese Erfahrung erst gar nicht machen muss, sollte man rechtzeitig testen, ob das Heizungssystem noch einwandfrei funktioniert. Dazu am besten in allen Zimmern einmal die Heizung aufdrehen und schauen, ob es warm wird.

 

Dach und Dachrinne

Durch heftige Stürme können sich Dachziegel verschieben oder kaputt gehen, sodass das Dach undicht wird. Wenn es dann im Winter zu heftigen Niederschlägen kommt, kann dies dazu führen, dass Feuchtigkeit in das Haus gelangt. Um diesem Vorzubeugen, sollte man das Dach zum einen von innen inspizieren, ob es dort kleinere Lücken oder Schäden gibt und zum anderen von außen. Am besten nimmt man sich dafür ein Fernglas zur Hilfe, denn so kann man das Dach auch von unten sehr gut überprüfen. Entlarvt man so kleine Schäden, sollte man sich an einen Fachmann wenden, der diese sicher und schnell wieder repariert.

Die Dachrinne sollte man im Herbst von Laub und anderem Schmutz befreien, um einen einwandfreien Ablauf gewährleisten zu können.

 

Hausfassade

Der Herbst ist eine geeignete Jahreszeit, um die Fassade und die Fenster von Schmutz zu befreien. Dadurch beugt man Schimmel und Fäulnis vor. Falls man selbst keinen Hochdruckreiniger besitzt, kann man in den meisten Fällen im nächstgelegen Baumarkt einen ausleihen. Beim Reinigen sollte man beachten, dass man Druck nicht zu hoch einstellt.

 

Dichtungen der Fassade

Durch gutes Abdichten hält man Schmutz, Feuchtigkeit und Lärm draußen. Außerdem schafft man ein schöneres Erscheinungsbild der Fassade. Nachdem an der Fassade alles abgedichtet wurde, sollte man mit etwas Farbe darüber streichen, um ein gleichmäßiges Bild zu erreichen.

Des Weiteren sollte man die Dichtungen von Fenstern und Türen überprüfen, sowie pflegen. Dies tut man am besten, indem man mit einem Glycerinstift den Gummi abpinselt. So entgeht man angefrorenen Fenstern und Türen im Winter.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.