Der Bausparvertrag

Categories: Finanzierung, Haus, Hausbau, ImmobilienTags: , , , , , , , Author:

Der Bausparvertrag ist ein sehr beliebter Sparvertrag. In Deutschland gibt es viele verschiedene Bausparkassen, die wiederum unzählige Tarife zum Bausparen anbieten. Daher ist es wichtig, dass man vor dem Abschluss genug Informationen einholt und genau weiß was man möchte.

Was ist ein Bausparvertrag?

Ein Bausparvertrag ist ein Vertrag zum Ansparen von Eigenkapital mit zusätzlichem Darlehn. Beim Abschluss des Vertrages wird eine Sparsumme festgelegt. Diese wird mit einem bestimmt Zinssatz vergütet. Die Sparsumme kann über raten eingezahlt werden, jeden Monat, jedes Jahr oder auf einmal, das kann man flexibel festlegen. Das Darlehn muss nicht in Anspruch genommen werden, wobei die Zinsen darauf niedriger sind als auf andere Kredite. Die Bausparsumme setzt sich aus Sparsumme und Darlehnssumme zusammen. Eine bestimmte Sparsumme, häufig zwischen 50% und 60%, muss erreicht werden, damit das Darlehn ausgezahlt wird. Ein Bausparvertrag wird oftmals vom Staat mit einer Wohnungsbauprämie gefördert. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass der Bausparvertrag vom Arbeitgeber gefördert wird. Dies ist oftmals in Tarif- oder Arbeitsverträgen vermerkt und wird zusätzlich zum Lohn geleistet. Bausparen ist bereits ab dem 1. Lebensjahr möglich, jedoch bekommt man erst ab dem 16. Lebensjahr die Wohnungsbauprämie vom Staat. Ist der Bausparvertrag für Kinder gedacht, sollte man auf das Darlehn verzichten. Hier werden noch mal alle wichtigen Begriffe rund um den Bausparvertrag erklärt.

Wofür ist ein Bausparvertrag nutzbar?

Ein Bausparvertrag ist eigentlich nur für „wohnwirtschaftliche Zwecke“ nutzbar, wenn man auf die Wohnungsbauprämie vom Staat und auf das Darlehn verzichtet, kann man das angesparte Geld verwenden wofür man möchte. Man könnte seinen Bausparvertrag früher auflösen, um ihn für andere Dinge zu verwenden, jedoch gehen einem dann die Prämien verloren. Bekommt man den Bausparvertrag inklusive des Darlehns ausgezahlt, muss das Darlehn für „wohnwirtschaftliche Zwecke“, wie Kauf, Bau oder Modernisierung einer Immobilie verwendet werden. Ist man darauf nicht aus, gibt es bessere Geldanlagemöglichkeiten.

Gestaltungsmöglichkeiten eines Bausparvertrages

Bevor man einen Bausparvertrag abschließt, sollte man sich gut beraten lassen, um den für sich perfekt zugeschnittenen Vertrag zu finden. Man sollte unterscheiden, ob man erst in der Zukunft eine Immobilie erwerben oder modernisieren möchte oder ob dies sehr bald geschehen soll. Außerdem sollte man überlegen, ob es einem mehr um das Sparen oder um das Darlehn geht. Dies gilt es herauszufinden und die Angebote zu vergleichen.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.