Der begehbare Kleiderschrank

Categories: Eigentumswohnungen, Haus, Wohnen / Einrichten, Wohnen & DesignTags: , , , , , Author:

Der begehbare Kleiderschrank ist der Traum einer jeden Frau und auch der Inbegriff von Luxus. Doch es muss nicht immer Luxus sein, denn auch in nicht allzu großen Zimmern lässt sich ein begehbarer Kleiderschrank einbauen, da eine Tiefe von 1,2m oftmals schon ausreicht. Außerdem können durch diese Art von Schrank Ecken und Nischen ausgenutzt werden und eventuell sogar kleine architektonische Fehlerchen ausgebessert bzw. versteckt werden.

 

Maßanfertigung oder einen Schrank von der Stange?

Ein nach Maß geschneiderter Schrank bietet sich dann an, wenn man genügend Geld angespart hat, da dies die weitaus teurere Variante ist. Aber man sollte auch über eine Maßanfertigung nachdenken, wenn es sich um die eigene Immobilie handelt und man dort noch lange Zeit leben möchte. Dadurch kann man sich nach eigenen Vorstellungen und Design sein kleines Paradies erstellen. Fällt die Entscheidung gegen eine Maßanfertigung aus, muss oft selber noch einiges zugeschnitten werden. Jedoch kann man auch hier seine eigenen Vorstellungen sehr gut verwirklichen, da es unendlich viele Systeme, Designs und Ausstattungen gibt. Bei beiden Varianten sollte man sich jedoch am besten für Schiebetüren entscheiden, da diese weniger Platz wegnehmen.

 

Was sollte alles enthalten sein?

Es sollten genügend Kleiderstangen enthalten sein. Zudem sollte man Regale einbauen und man sollte auch Schubladen für Kleinkram einbauen, da man so ein unruhiges Erscheinungsbild verhindern kann und es dadurch immer aufgeräumter wirkt. Sollte genügend Platz vorhanden sein, kann man auch Schuhregale im Schrank aufnehmen. Was auf gar keinen Fall fehlen darf, ist ein großer Spiegel, um sich auch richtig betrachten zu können. Zudem wirkt der Raum dadurch noch größer. Ist der Raum groß genug bietet es sich an, auch eine Sitzmöglichkeit in den Raum aufzunehmen.

 

Design und Stil

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten seinen Kleiderschrank zu gestalten. Zum einen kann man sich für die moderne etwas kühlere Variante entscheiden, die immer sehr schick und sauber aussieht. Zum anderen gibt es Möglichkeiten seinen begehbaren Kleiderschrank etwas verspielter und romantischer zu designen. Dadurch wirkt dieser sehr gemütlich. Außerdem spielt die Beleuchtung eine wichtige Rolle. Möchte man den Schrank richtig in Szene setzen, sollte er gut ausgeleuchtet sein und am besten auch indirektes Licht enthalten. Zudem ist eine gute Ausleuchtung wichtig, um seine Sachen richtig betrachten zu können und auszuwählen.  Alles in allem sollte man jedoch dem Stil des gesamten Hauses treu bleiben, um den begehbaren Kleiderschrank nicht wie einen nachträglich eingebauten Fremdkörper wirken zulassen.

 

4 Responses to Der begehbare Kleiderschrank

  1. Heike says:

    Spannender Artikel! Den Traum vom begehbaren Kleiderschrank haben mein Mann und ich uns auch vor zwei Jahren erfüllt. Leider war die Möbelierung bei uns nicht so einfach, wie anfangs gedacht. Der Raum, den wir zur Ankleide umfunktioniert haben grenzt direkt ans Schlafzimmer und befindet sich unter einer Dachschrägen. Ziemlich schnell mussten wir uns mit dem Gedanken abfinden eine handelübliche Lösung aus dem Möbelgeschäft/ Baumarkt zu finden. Da mein Mann aber glücklicherweise handwerklich geschickt ist, sind wir nach einigen Recherchen auf schrankplaner.de gestoßen, wo wir unsere Ankleide selbst planen und aufbauen konnten. Nun passt alles genau und die über Eck Lösung mit Dachschräge! war auch kein Problem mehr!

  2. Lisa says:

    Ein wirklich toller Artikel. Aber an einer Stelle muss ich ein wenig intervenieren. Die Maßanfertigung von Schränken ist teuer, wenn man zu einem Schreiner geht, der alles per Hand fertigt und Massivholz verwendet. Geht man aber zu einem industriellen Schreiner, der viel automatisiert fertigt und Spanplatten verwendet, bezahlt man genau so viel, wie im Möbelhaus. Man muss nur wissen wo man seine Möbel kauft.

  3. Simone says:

    Dass sehe ich auch so wie Karsten. Wir haben uns dieses Jahr den Traum erfüllt. Nachdem wir letztes Jahr in unser neues Haus umgezogen sind, bot sich nun endlich die Möglichkeit, da das begehbare Ankleidezimmer an das Schlafzimmer grenzt. Ein begehbarer Kleiderschrank bietet so viel Platz und die Einrichtung bzw. Ausstattung ist ja auch jedem selbst überlassen. Da wir unsere Kleidung fast ausschließlich falten, haben wir nur zwei kleine Kleiderstangen eingeplant. So sieht unser begehbarer Schrank aus: deineankleide.de/__we_thumbs__/775_8_begehbare-ankleide-3.jpg Wir bringen dort aber nicht nur Kleidung unter, auch Bettwäsche, Handtücher und Tischdecken verstauen wir dort. Den Schrank möchte ich nicht mehr missen!

  4. Karsten Aßmann-Funk | A-F-Immobilien | Lüneburg says:

    Dazu kann ich nur sagen: egal wie man ihn gestaltet, wer einmal einen begehbaren Kleiderschrank/ ein Kleiderzimmer hatte, der wird sowas immer wieder haben wollen. Unfassbar praktisch, flexibel und übersichtlich – mir kommt jedenfalls kein klobiger Kleiderschrank mehr ins Haus 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.