Der Dresdener Zwinger

Categories: Berühmte GebäudeTags: , , , Author:

Dresden – die Landeshauptstadt von Sachsen.

Dresden ist wohl eine der schönsten europäischen Städte, mit der sich durch die Stadt windenden Elbe und den Ausläufern des Osterzgebirges. Viele Grün- und Waldflächen, mitunter die Dresdener Heide, machen Dresden zu einer Stadt, in der das Leben pulsiert und gleichzeitig ein Entspannungs- und Erholungszentrum darstellt. In der näheren Umgebung säumen fantastische Weinhänge das Land und laden, in den Weingärten, zu einer Weinverkostung ein. Dresden verzaubert durch das Zusammenspiel von Moderne und Tradition und begeistert dadurch jeden Besucher. Verschiedene Bauwerke machen Dresden so einzigartig: Semperoper, Elbschlösser, Frauenkirche und der Dresdener Zwinger.

 

Der Zwinger – ein Meisterwerk

Der Zwinger stellte früher ein Festungsteil zwischen der inneren und äußeren Festungsmauer dar. Er erfüllte gärtnerische Zwecke und versorgte den Hof. Der Zwinger gehört zu Dresden, wie der Michel zu Hamburg. Ein Meisterwerk der barocken Baukunst und gleichzeitig Wahrzeichen von Dresden. Er wurde als Vorhof für ein neues Schloss entworfen, welches aber niemals entstand. Prachtvolle Garten- und Wasseranlagen, Bögen, Säulen und Pavillons kann man auf einem Rundgang durch das Bauwerk bestaunen. Er gibt einen prachtvollen Einblick in die Zeit von August den Starken und der damaligen vorherrschenden kurfürstlichen Geschmäcker. Heute werden die Gebäude des Zwingers, welche vom Architekten Matthäus Daniel Pöppelmann und dem Bildhauer Balthasar Permoser erschaffen wurden, als ein Museumkomplex genutzt. Es befinden sich dort:

  • Gemädegalerie Alte Meister
  • Mathematisch-Physikalischer Salon
  • Porzellansammlung
  • Rüstkammer

Hervorheben sollte man das Nymphenbad, welches sich zwischen Wallpavillon und Sempergalerie befindet. Ein perfektes Zusammenspiel von Wasserkunst, Architektur und Bildhauerei kann man hier bewundern. Wasserspeiende Delfine, graziöse Nymphen und tropfsteinartiger Schmuck lassen die barocke Brunnenanlage so einzigartig erscheinen. Es ist wohl mit der romantischste Bereich der Gartenanlage. In den Sommermonaten lädt er zum Flanieren ein.

Im Verlaufe der Zeitgeschichte, unter anderem geprägt durch den Dresdner Maiaufstand 1849 oder den zweiten Weltkrieg, wurden immer wieder Bemühungen angestellt, den Zwinger so gut wie möglich wieder aufzubauen, zu restaurieren und zu erhalten. Heute ist er der kulturelle Mittelpunkt eines jeden Besuchers und mit den, seit 2011 statt findenden, Zwingerfestspielen ein absolutes Muss für Jedermann.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.