Die einfache Neugestaltung eines Garagentors

Categories: HausTags: , Author:

Viele Garagentore sind eintönig in den Farben Weiß, Grau oder Braun gehalten und strahlen dadurch keine besondere Schönheit aus. Ein Tor welches in knallbunt erstrahlt oder ein schönes Muster zeigt, wirkt ansprechender und passt sich besser dem Gesamtkonzept des Hauses an. Denn auch die Garage sollte äußerlich zum Rest des Grundstückes passen.

 

Informationen zum selbstgestalten des Garagentors

Mit genügend Geld kann die Neugestaltung des Garagentors ganz einfach geschehen. Für ungefähr 1000 Euro kann ein neues Garagentor in der gewünschten Farbe gekauft werden, welches das alte Garagentor ersetzen wird.

Viele Besitzer sind jedoch nicht bereit für ein einfaches Garagentor eine solche Menge an Geld auszugeben. Um diese hohen Kosten zu umgehen, gibt es die Möglichkeit das alte Tor neu anzustreichen. Hierfür sollte vorher das Garagentor gut geputzt, rostige Stellen abgeschmirgelt sowie abblätternde Farbe entfernt werden. Anschließend empfiehlt es sich eine Buntlack Farbe, in der gewünschten Farbe zu kaufen und damit das Tor zu streichen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Farbe zum Gesamteindruck des Grundstückes passt. Geeignet ist zum Beispiel die Farbe nach der Fenster- oder Haustürfarbe zu wählen. Wem eine Farbe nicht reicht oder wer lieber ein Motiv auf dem Garagentor haben möchte, muss deutlich mehr Aufwand in die Umgestaltung stecken. Bei einem Motiv sollte dieses auf jeden Fall vorgezeichnet werden, damit beim Auftragen der Farbe nichts schief geht.

Ist man bereit etwa 150 Euro für die Neugestaltung des Garagentors auszugeben, dann gibt es die Möglichkeit sich ein fotorealistisches Motiv auf eine Plane drucken zulassen. Die Plane lässt sich leicht auf das Garagentor mit Klettband kleben. Durch das Klettband werden die Befestigung sowie eine mögliche Entfernung einfach gemacht. Jedoch könnte das Klettband Klebereste zurücklassen, welche nur schwer entfernbar sind.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.