Eigenheim Finanzierung: Gut durchdacht ist halb gespart

Categories: Finanzierung, HausTags: , Author:

Laut einer aktuellen Forsa-Studie zum Thema Immobilien sowie Finanzierung Eigenheim haben immer mehr Leute ein Interesse an den eigenen vier Wänden. Demnach trauen sich auch immer mehr Befragte die Finanzierung eines Eigenheims zu. 56,4 Prozent der Befragten, also über die Hälfte, sind davon überzeugt, dass der momentane Zeitpunkt äußerst günstig ist für die Finanzierung vom Eigenheim. Nicht zuletzt sind die Befragten mehrheitlich davon überzeugt, dass eine Immobilie am besten vor einer Inflation schützt.

Diese Umfrageergebnisse mögen ein Jahr nach Abschaffung der Eigenheimzulage zunächst verwundern, doch wenn man bedenkt, dass derzeit Immobilien günstig wie selten zuvor sind, auch wieder nicht. Die Eigenheimzulage betrug zwar mehrere tausend Euro, dafür kosten Eigenheime in zahlreichen Regionen Deutschlands weniger als noch vor fünf Jahren.

Dass sich der Staat nicht komplett aus der Eigenheim Finanzierung zurückgezogen hat, beweisen die Baudarlehen der staatlichen KfW-Förderbank. Eine mehr als gute Finanzspritze gibt es beispielsweise über verschiedene KfW-Förderprogramme für Energiesparhäuser oder die umweltfreundliche Sanierung alter Gebäude. Selbst fast alle Bundesländer bieten neu aufgelegte Förderprogramme für die Eigenheim-Finanzierung.

Ein weiterer Grund, über ein Eigenheim nachzudenken, sind die derzeit sehr guten Zinsen. Zahlten Häuslebauer noch vor fünf Jahren für einen Baukredit mehr als sechs Prozent Zinsen pro Jahr, so sind es heute für die gleichen Leistungen weniger als vier Prozent. Daher ist es relativ einfach, an günstige KfW-Kredite zu gelangen. Verfügen die Bauherren dann noch über das nötige Einkommen, vergeben Banken und andere Institute Kredite auch an diejenigen, die ohne oder mit wenig Eigenkapital dastehen.

Ganz neu im Trend liegt die Finanzierung des Eigenheims über Vermittlungsgesellschaften. Diese werden auf diesem Gebiet immer stärker zu einer Konkurrenz der klassischen Banken. Vermittlungsgesellschaften verkaufen ihre Baudarlehen unkompliziert über das Internet, das Telefon, Post oder Fax. Darüber hinaus bieten sie Darlehen oftmals um 0,2 bis 0,5 Prozent billiger an als herkömmliche Banken.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.