Entspannter Hausbau durch perfekte Planung

Categories: Bauratgeber, HausbauTags: Author:

Fast jeder Mensch möchte sich früher oder später ein Nest bauen und denkt über den Bau eines eigenen Heims nach. Der Hausbau sollte jedoch gut überlegt und optimal geplant sein. Nachdem man zunächst mit seiner Bank und Finanzberatern die Finanzierung geklärt hat, kann der eigentliche Hausbau beginnen. Zunächst braucht man natürlich einen geeigneten Baugrund. In seltenen Fällen besitzen zukünftige Häuslebauer schon ein Grundstück, meist muss zunächst das passende Areal gefunden werden. Dabei ist eine schöne Umgebung ebenso wichtig wie eine gute Infrastruktur. Optimal ist es, wenn das Grundstück gut an Verkehrsmittel und -wege, Einkaufsmöglichkeiten sowie Schulen und Behörden angebunden ist. Wichtig ist auch, dass der Baugrund gut erschlossen und der Anschluss an das örtliche Wassernetz vorhanden ist. Nachdem man den Ort für das zukünftige Heim gefunden hat, kann die konkrete Planung des Hausbaus beginnen. Dabei stellt sich natürlich zunächst die Frage nach dem Haustyp.

Während früher fast nur klassische Massivhäuser gebaut wurden, gibt es heute auch sehr schöne Fertighäuser. Dabei werden auf einem normalen Fundament in Werkshallen vorgefertigte Mauerteile zusammenmontiert, wodurch der Hausbau schon in wenigen Wochen vollzogen wird. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, ein Holzhaus nach nordeuropäischem Vorbild zu bauen: obwohl es von außen nicht so aussieht, ist es genauso gut gedämmt wie ein „normales“ Haus und sorgt für eine gemütliche Wohnatmosphäre. Wenn sich zukünftige Hausbesitzer für eine dieser Varianten entschieden haben, geht es an die konkrete Gestaltung.

Neben Fenstern, Türen und Dächern ist es beim Hausbau natürlich auch wichtig, sich frühzeitig über die genaue Raumaufteilung und die Heizungsanlage Gedanken zu machen. Nachdem die Planungsphase abgeschlossen ist, kann der eigentliche Hausbau beginnen. Je nach gewählter Bauart dauert diese Phase zwischen wenigen Monaten und etwa einem Jahr. In dieser Zeit werden viele zukünftige Hausbesitzer auch selbst tätig, indem sie bei den Bauarbeiten mithelfen oder, um Geld zu sparen und weil sie selbst handwerklich begabt sind, den Innenausbau komplett übernehmen.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.