Finanziell abgesichert mit der Rechtschutzversicherung

Categories: Allgemein, Finanzierung, RechtTags: , Author:

Eine Rechtschutzversicherung ist eine Versicherungsart, die dann greift, wenn Kosten im Falle einer Beratung oder Unterstützung bei rechtlichen Sachen anfallen. Hat man eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen, dann übernimmt der Versicherer diese Kosten. Besonders heutzutage ist diese Versicherung wichtig, da ein Laie die Flut von Gesetzen, geschweige denn, die Gesetzestexte überblicken beziehungsweise verstehen kann. Somit ist er auf professionelle Hilfe angewiesen, wenn er sich mit einer anderen Partei im Rechtsstreit befindet.

So ein Rechtsstreit kann in vielen verschiedenen Fällen entstehen. So kann man zum Beispiel mit dem Nachbarn, einem Vertragspartner, dem Arbeitgeber, dem Vermieter oder auch einem Unfallgegner in Streit geraten. Befindet man sich mit jemandem in einem Rechtsstreit, dann birgt dieser ein hohes finanzielles Risiko. Denn es ist weniger bedeutend, ob man Recht bekommt, sondern ob man finanziell stark genug ist, um sein Recht durchzusetzen. Aus diesem Grund ist es wichtig und sehr empfehlenswert, eine Rechtschutzversicherung abzuschließen, die gegen das finanzielle Risiko absichert.

So übernimmt sie nicht nur die Anwaltskosten, sondern auch die Gerichtskosten. Wenn man den Prozess verliert, dann deckt die Rechtschutzversicherung sogar die Kosten des Gegners. Im Allgemeinen können sich die Kosten im Falle eines Rechtsstreits schnell auf einen vier- oder sogar fünfstelligen Bereich belaufen. Ein gewisser Betrag jedoch wird bei der Rechtschutzversicherung zur Selbstbeteiligung vereinbart, die also der Versicherungsnehmer selbst zu tragen hat. Dieser Betrag liegt in den meisten Fällen zwischen 100 und 300 Euro je Rechtsschutzfall.

Wichtig ist es auch, über die Gültigkeit der Rechtschutzversicherung Bescheid zu wissen. So sind die Versicherungen, die in Deutschland abgeschlossen werden, innerhalb Europas gültig. Der Versicherungsschutz kann jedoch auch auf andere Länder erweitert werden – aber nur während eines bestimmten Zeitraums. Darüber hinaus gibt es verschiedene Rechtschutzversicherungen, zum Beispiel Arbeitsrechtschutz, Verkehrsrechtschutz und Berufsrechtschutz.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.