Finanzierung und Ferienimmobilien

Categories: FinanzierungTags: , Author:

Die Finanzierung von Ferienimmobilien ist ein Anliegen, das häufig in unterschiedlichster Form an die betreffenden Banken oder andere Gläubiger herangetragen wird. Dabei sollte zuerst einmal unterschieden werden, welcher Art die Nutzung der Ferienimmobilien ist, bevor man sich über eine geeignete Finanzierung weiterführende Gedanken macht. Hier stehen grundsätzlich einmal zwei verschiedenen Nutzungsvarianten an, die zu unterscheiden sind. Zum einen ist dies die private Nutzung der Ferienimmobilie als Ferienhaus oder Ferienwohnung und die Vermietung der Ferienimmobilie an zahlende Kunden beziehungsweise Gäste.


In diesem Fall kommt es darauf an, dass unter Umständen auch das Finanzamt beteiligt werden möchte und die Ferienimmobilie in der Steuererklärung mit den betreffenden Einnahmen zu erscheinen hat. Je nach Land, in dem die Ferienimmobilie vermietet wird, sind dann teilweise auch gewerberechtliche Vorschriften zu beachten. Doch auch bei einer privaten Nutzung empfiehlt es sich, die Ausgaben für die Ferienimmobilie steuerlich geltend zu machen. Besteht vielleicht die Möglichkeit, das Ferienhaus oder die Ferienwohnung in irgendeiner Form gewerblich zu nutzen – beispielsweise in dem man als Angehöriger der Freien Berufe einen Teil seiner Arbeit vom dortigen Schreibtisch aus erledigt – so kann sich dies sehr positiv auf die Finanzierung der Immobilie auswirken. Doch auch dann, wenn man die Ferienimmobilie rein privat nutzt und keine Möglichkeit zur steuerlichen Geltendmachung besitzt, spielt die Finanzierung eine nicht unerhebliche Rolle.

Trotz allem ist die Ferienimmobilie dann eine gute Geldanlage, da diese im Bedarfsfall entweder auch vermietet oder unter Umständen sogar verkauft werden kann, was zu einer dauerhaften Einnahme führt. Eine Finanzierung über die eigene Hausbank erfolgt dann in der Regel mit Hilfe eines so genannten Hypothekarkredits, wobei eine Hypothek auf das Ferienhaus oder die Ferienwohnung eingetragen wird. Damit unterscheidet sich die eigentliche Finanzierung in banktechnischer Hinsicht so gut wie gar nicht von einer normalen Immobilienfinanzierung. Auch hier stehen die selben Wege und Möglichkeiten offen, mit denen die finanziellen Aspekte gehandhabt werden können.

Ein Kommentar zu Finanzierung und Ferienimmobilien

  1. Auslandsimmobilie finanzieren: Was zu beachten ist « Auslandsimmobilien’s Weblog says:

    […] Geld gebenden Kreditinstitut einen Kredit aufzunehmen, um die Auslandsimmobilie zu finanzieren (Finanzierung Ferienimmobilien). Wichtig hierbei ist, dass die zu vereinbarende Ratenhöhe angemessen und vom Käufer jeden Monat […]

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.