Der Garten – für viele ein wahr gewordener Traum

Categories: GartenTags: , Author:

 

Der eigene Garten – für viele der Hauptgrund, ein Haus zu bauen und ins „Grüne“ zu ziehen. Denn besonders in der warmen Jahreszeit ist der Garten ein idyllischer Zufluchtsort für Jung und Alt. Es beginnt im Frühling, wo bereits unter dem letzten Schnee die ersten Frühblüher zu sehen sind: Schneeglöckchen und Krokusse sind meist die ersten Pflanzen, die im Garten zu blühen beginnen. Ihnen folgen bald Märzenbecher, Narzissen und etwas später auch die Tulpen. Sind nachts keine frostigen Temperaturen mehr zu erwarten, können die Beete im Garten bestellt werden. Bei einigen Pflanzen empfielt es sich, sie erst in geschützten Gewächshäusern oder auf der Fensterbank heranwachsen zu lassen. Sind die Triebe von Tomaten, Zucchini und Auberginen dann stark genug, können sie im Garten eingepflanzt werden.


Besonders Kindern macht es viel Freude, das Wunder des Wachstums und die Veränderungen der Pflanzen zu beobachten. Für sie hat der eigenen Garten aber noch viel mehr zu bieten, zum Beispiel viel Platz zum Spielen und Toben. Und für eine Rutsche und einen Sandkasten ist immer Platz. Außerdem lernen die Kleinen im Garten, wo die Dinge, die sie täglich essen, herkommen. Lehrreich ist ein eigener kleiner Abschnitt, den sie mit den Pflanzen kultivieren können, die sie gerne mögen. Hier begreifen sie, dass man auch für seine Nahrungsmittel Verantwortung übernehmen muss. Sie lernen, dass es sich lohnt, die Beete im Garten regelmäßig zu gießen und von Unkraut zu befreien. Der Erfolg stellt sich spätestens im Herbst ein, wenn die selbst gezogenen Möhren, Tomaten und Zuckerschoten gegessen werden können. Auch im Winter bleibt der Garten nicht ungenutzt: Beim ersten Schnee hält es viele nicht mehr in den eigenen vier Wänden – sie wollen raus, um draußen einen Schneemann zu bauen. Somit lehrt der eigene Garten viel über den Kreislauf der Natur. Denn er lässt sich mit dem Wechsel der Jahreszeiten hier gut beobachten.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.