Gemütlich einrichten? – Hier scheiden sich die Geschlechter

Categories: Wohnen / Einrichten, Wohnen & DesignTags: , Author:

Die Liebe ist frisch, es wird sich ewige Treue geschworen und schnell ist ein Wunsch geboren: Wir wollen zusammenziehen! Nachdem eine passende Wohnung gefunden ist, kommt für Frischverliebte der spannendste Teil: das Einrichten.

Emanzipation hin oder her – beim „Nestbau“ hat die Dame noch immer die Nase vorn. Der Herr lehnt sich zurück und erhebt höchstens dann einmal Veto, sollte sein ästhetisches  Empfinden durch zu viel Pinktöne und Plüsch allzu sehr gestört werden. Doch im Großen und Ganzen überlässt der Mann seiner Liebsten das Einrichten – aus Bequemlichkeit, aus dem Wunsch nach Harmonie (denn den weiblichen Vorstellungen zu widersprechen, wagt er nicht) oder vielleicht, weil er tatsächlich glaubt, dass sie den besseren Geschmack hat. Es ist also leicht zu erklären, warum die Wohnung von Pärchen immer einen sehr weiblichen Touch trägt: weiche Stoffe, Gardinen, Fotos, Kuscheltiere, Grünpflanzen. All diese Gegenstände fehlen häufig, wenn sich Junggesellen ihre Wohnung einrichten. Dann herrschen entweder nüchterner Pragmatismus oder klare Linien und wenig Schnörkel vor. Ihre Wohnungen sind von Leder, Metall und Holz bestimmt. Frauen gefallen diese Designs und Stoffe.

Doch wenn sie sie zum Einrichten ihrer Wohnungen verwenden, dann meist sparsamer und mit liebevollen Accessoires. Festzuhalten bleibt, dass beide Geschlechter nicht vor Sünden im Einrichtungsstil gefeit sind. Besonders bei jungen Menschen, die an chronischem Geldmangel leiden, wird das in die Wohnung gestellt, was sich bei den Eltern, im An- und Verkauf oder bei Oma auf dem Dachboden finden lässt. Ergebnis ist meist ein bunter Stilmix: Da trifft die Jugendzimmerliege auf einfache Holzregale, gepaart mit allerlei nostalgischen Gegenständen aus früheren Zeiten. An den Wänden hängen Poster von Filmen, die als Kult gelten oder großformatige New York-Ansichten. Sich das erste Mal einrichten, ist mit viel Phantasie und Improvisation verbunden. Und von einigen dieser ersten Wohngegenstände kann sich auch dann nicht getrennt werden, wenn das Zusammenziehen mit einem Partner ansteht. Doch zum Glück wissen Frauen, sie geschickt in Szene zu setzen.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.