Gesundes Wohnen heißt Wellness beim Wohnen

Categories: Haus, Hausbau, Wohnen & DesignTags: , , Author:

Ein sehr berühmter Baubiologe hat die Wohnung beziehungsweise das Haus als dritte Haut des Menschen bezeichnet. Die erste ist die natürliche Haut des Menschen, die zweite die Kleidung und die dritte der Wohnraum, in dem er sich aufhält. In erster Linie muss der Wohnraum gesund sein, damit sich der Mensch darin auch gesund und wohl fühlt. Nur wer in einer gesunden Umgebung lebt, kann langfristig gesund bleiben.

Wellness-Feinde im Haus

Die wohl größten und verbreitetsten Feinde für ein gesundes Wohnen sind Schimmel, Feuchtigkeit, Milben, Bakterien, Elektrosmog, Schadstoffe und schlechtes Raumklima. Was kann man tun, um optimale Wellness beim Wohnen zu erreichen? Es gibt diverse Baubiologen, die nach baubiologischen Gesichtspunkten das Haus oder die Wohnung unter die Lupe nehmen. Gemessen werden können Schadstoffe, Elektrosmog, Erdstrahlen oder Wasseradern. Danach sieht man erstmal klarer und kann sehen, wo und in welcher Form Handlungsbedarf besteht, um die bestehenden Probleme zu beheben. Aber nicht nur ein gesundes Umfeld macht Wellness beim Wohnen aus, sondern auch der Wohlfühlfaktor in der gesamten Wohnung. Ganz sicher fühlt man sich in geräumigen, hellen, gut gelüfteten Räumen wohler als in kleinen, dunklen Kammern. Wichtige Faktoren für Wellness beim Wohnen sind dementsprechend Räume, die nicht durch zu viele Möbelstücke und ähnlichem überfüllt sind. Eine uralte chinesische Kunst mit dem Namen Feng Shui ist bekannt dafür, Räume und Wohnungen mit positiver Lebensenergie zu füllen, also Wellness beim Wohnen zu realisieren.

Hierbei geht es nicht nur um Störfelder, Wasseradern und Elektrosmog. Feng Shui steht auch für weitaus mehr – nicht nur für sinnvolle Möbelstellung. Eigentlich ist Feng Shui eine jahrtausende alte Wissenschaft und wird auch als Lehre von Wind und Wasser bezeichnet. Ihr Inhalt liegt darin, das gesamte Wohnumfeld des Menschen harmonisch zu gestalten um Gesundheit, Glück und Erfolg zu optimieren. Feng Shui setzt in erster Linie bei Störzonen im Wohn- und Schlafbereich an. Die Wichtigsten sind hierbei spitze Ecken, Kanten, falsche Farben, ungünstige astrologische Einflüsse, schlechte Möbelstellung sowie nachteilige Raumnutzung. Hier bieten speziell geschulte Berater ihren Dienst an, Interessenten speziell und individuell zu beraten um Wellness beim Wohnen optimal umzusetzen. Weitere Möglichkeiten, um Wellness beim Wohnen zu erreichen, ist die Nutzung natürlicher Stoffe und Materialien. Naturstoffe wie Holz, Naturfasern, Naturfarben und Pflanzen verbessern das Raumklima, da sie keine Schadstoffe abgeben. Im Gegenteil, Zimmerpflanzen sind echte Luftreiniger. Äußerst wichtig für Wellness beim Wohnen sind praktische, gemütliche Wohlfühlmöbel. Hier ist zum Beispiel der Liege- oder Sitzkomfort wichtiger als das Design. Natürlich sollte die Einrichtung auch ein optisches Wohlfühlen erzielen, doch die Entspannung und der Stressabbau stehen hier klar im Vordergrund.

Ein Kommentar zu Gesundes Wohnen heißt Wellness beim Wohnen

  1. Gesundes Wohnen heißt Wellness beim Wohnen | fengfshui.com says:

    […] See the rest here: Gesundes Wohnen heißt Wellness beim Wohnen […]

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.