Haustypen

Das Fertighaus

Foto: Fotolia.com

Foto: Fotolia.com

Für Eilige – das Fertighaus. Wer den Wunsch nach einem Eigenheim hegt, der hat mit einem Fertighaus die beste Variante gefunden, diesen Traum zu verwirklichen. In sehr kurzer Zeit entsteht ein individuelles Fertighaus, ganz nach den Vorstellungen des Kunden, das moderne und natürliche Fertighaus. In riesigen Hallen werden die einzelnen Teile zusammengestellt und auf der Baustelle zusammengebaut. Damit das Vorhaben nicht zum Albtraum wird, sollte Sie öfters mal die Baustelle besuchen. Fertighaus – die Cleveren.

Bausatzhaus

Foto: iStock.com

Foto: iStock.com

Für Heimwerker – das Bausatzhaus. Eine Alternative zu einem Fertighaus ist das Bausatzhaus. Hier kann der Bauherr selbst Hand anlegen oder ein Unternehmen beauftragen. Die Bausatzteile werden wie bei einem Fertighaus in einem Werk gefertigt und auf die Baustelle geliefert. Der individuelle Charme eines Bausatzhauses entsteht nicht zuletzt durch verschiedene Bauweisen und zahlreiche Module und Gestaltungsmöglichkeiten. Je mehr Geld der Bauherr beim Errichten sparen kann, desto mehr Aufwand hat er selber. Den Blick für Qualität sollte dabei jedoch nicht verlieren und ein Preisvergleich ist empfehlenswert.

Massivhaus

Foto: Fotolia.com

Foto: Fotolia.com

Für Bodenständige – das Massivhaus. Ein Massivhaus ist eine solide Sache. Es gibt keine vorgefertigten Elemente, es wird Stein auf Stein gebaut. Die Fertigstellung dauert meinst bis zu einem Jahr und umfasst mehrere Phasen. Dafür ist das Massivhaus aufgrund seiner Langelebigkeit eine sichere Geldanlage und ein Investition in die Zukunft. Trotz Massivbauweise ist die Gestaltung flexibel und kann individuell beeinflusst werden. Wer nicht nur zusehen will, hat auch beim Massivhaus die Möglichkeit selber aktiv mitzuwirken.

Holzhaus – im Trend

Foto: iStock.com

Foto: iStock.com

Für Naturburschen – das Holzhaus. Das Holzhaus liegt im Trend und das nicht erst seit gestern. Viele Deutsche entscheiden sich für den natürlichen Rohstoff Holz als Basis ihres neuen Eigenheims. Entgegen der Vorstellung vieler Skeptiker entsprechen Holzhäuser vollkommen dem modernen Bauen. Mit drei Monaten Bauzeit eine ökologische Alternative zum Fertighaus.

.

.

Ausbauhaus

Foto: Fotolia.com

Foto: Fotolia.com

Für Handwerker – das Ausbauhaus. Beim Ausbauhaus, auch bekannt als Mitbauhaus, steht der Bauherr im Vordergrund. Das Grundgerüst liefert einer der vielen Anbieter und der Innenausbau des Hauses erledigt der Bauherr nach seinen Wunschvorstellungen selbst. Besonders für Handwerker, die von einem Eigenheim träumen ist das Ausbauhaus eine kostengünstige Lösung.

.

.

Plusenergiehaus

Foto: Plusenergiehaus

Foto: Plusenergiehaus

Zukunftsweisend – Das Plusenergiehaus. Das Plusenergiehaus ist ein Projekt der TU Darmstadt. Es ist ein eingeschossiges Haus, das sehr energieeffizient ist und aus nachwachsenden und recycelbaren Materialien besteht. Das Plusenergiehaus kombiniert zukunftsgerichtetes Design mit einer maximalen Funktionalität. Aufgrund der hohen Baukosten rentiert sich das Plusenergiehaus noch nicht und bleibt vorerst ein innovatives Zukunftsprojekt.

.

Luxhaus – individuelle Wohnträume

Foto: Luxhaus

Foto: Luxhaus

Individualität bei LUXHAUS. Bei LUXHAUS gibt es keinen Standard. Jedes Haus, das LUXHAUS baut ist vorher mit dem Kunden geplant. Eine intensive Auseinandersetzung mit den Wünschen, Vorstellungen und Anforderungen des Bauherrn sind bei LUXHAUS eine Vorraussetzung für den erfolgreichen Hausbau. Daneben spielt das Energiesparen eine große Rolle. In das Bauprojekt fließen schon seit Jahren serienmäßig innovative, energieeffiziente Produkte ein.

.

Wochenendhaus – Erholung in gewohnter Umgebung

Wochenendhaus

Foto: fotolia.com

Wer kennt das nicht: Man möchte an einem idyllischen Plätzchen seine Ruhe haben und sich mal so richtig vom Alltagsstress erholen, die Seele baumeln und Fünfe gerade sein lassen – doch so richtig will sich die Erholung bei einem Kurztrip in ein Hotel oder eine Pension nicht einstellen.

Der Grund: Es fehlen einfach vertraute Dinge, und irgendwie das Gefühl: „Meins!“ Genau das ist der Grund dafür, dass sich Wochenendhäuser nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen. Denn sie ermöglichen das Vertrautheits-Gefühl gepaart mit Urlaubsstimmung.