Eine Hausverwaltung entlastet den Eigentümer

Categories: Allgemein, VermietenTags: , , , , , , Author:

Die Eigentümer eines Miethauses kennen bestimmt das Problem. Es lautet ganz einfach: Eigentum verpflichtet. Wer sich Eigentümer einer Immobilie nennen will, muss auch mit den Pflichten, die sich aus dem Eigentum ergeben, leben. Oftmals kann man sich im Vorfeld gar vorstellen, welche Aufgaben da auf einen zukommen. Worum muss man sich als Eigentümer eigentlich alles kümmern?

Konkret heißt das zum Beispiel:

  • Instandhaltungen ausführen oder organisieren
  • Angebote von Handwerkern einholen, vergleichen und schlussendlich Handwerker beauftragen
  • Erreichbarkeit für einen Mieter gewährleisten
  • Regelmäßige Prüfung der Mietzahlungen (auf Eingang und Vollständigkeit)
  • Erstellung der Nebenkostenabrechnung
  • Unterlagen für den eigenen Steuerberater vorbereiten – denn die Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung sind natürlich einkommenssteuerpflichtig

Nicht nur Fachwissen im Mietrecht ist für die Eigentümer notwenig, auch der zeitliche Einsatz für die Immobilien-Betreuung ist nicht zu unterschätzen.  Eigentümer, die sich um diese und weitere Belange rund um das eigene Miethaus nicht kümmern wollen oder können, haben die Möglichkeit, eine Hausverwaltung zu beauftragen.  Hausverwaltungen vertreten den Eigentümer gegenüber den Mietern des Hauses, gegenüber Handwerkern und Behörden. Im Grunde genommen erledigt die Hausverwaltung alle Aufgaben, für die im Normalfall der Eigentümer verantwortlich wäre.  Eine Auflistung einiger Beispielaufgaben kann man in der oben aufgeführten Liste recht gut erkennen.  Die Zusammenarbeit mit einer Hausverwaltung setzt viel Vertrauen zwischen Eigentümer und Verwaltung voraus. Schließlich betreut die Verwaltung die Konten mit den Zahlungen der Mieter oder löst beispielsweise Aufträge für Reparaturen aus.  Nicht zu verwechseln sind die Aufgaben eines Hausverwalters mit den Tätigkeiten eines Hausmeisterdienstes. Ein Hausmeister ist das ausführende Organ in der Immobilie (z.B. Glühbirnen wechseln, Treppenhausreinigung, Gartenpflege und Winterdienst). Die Verwaltung beauftragt den Hausmeisterdienst – beide haben ihren Sitz in Objektnähe. Befindet sich die Immobilie also in Köln, dann wird die Hausverwaltung in der Regel auch mit einem Hausmeister aus Köln zusammenarbeiten.  Einige Punkte sollte der Eigentümer beachten, bevor eine Hausverwaltung beauftrag wird.

Hier die wichtigsten Punkte für die Auswahl einer Hausverwaltung in einer Übersicht:

  • Welche Unternehmensform hat die Verwaltung (z.B. Einzelunternehmen oder GmbH). Ein Einzelunternehmen steht hier eher für eine individuellere Betreuung (kleineres Unternehmen), eine GmbH verspricht hingegen Sicherheit und Vertrauen.
  • Wo hat die Immobilienverwaltung Ihren Sitz? Befindet sich das Mietobjekt z.B. in Neuss bei Düsseldorf, so sollte auch eine Hausverwaltung in Neuss oder in näherer Umgebung beauftragt werden. Der Verwalter muss schließlich gelegentlich vor Ort sein, um das Haus auf Instandhaltungsstau zu prüfen oder sich mich Handwerkern zu treffen.
  • Welche Ausbildung haben der Hausverwalter oder die Angestellten  in dem Unternehmen. Gängige Ausbildungen sind z.B. Immobilenkaufmann, Immobilienfachwirt. Immobilien-Ökonom. Da es keine Zugangsvoraussetzungen zum Beruf des Immobilienverwalters gibt, sollte man hier besonders gut aufpassen.
  • Ist der Verwalter mit einer Berufshaftpflichtversicherung für den Schadensfall abgesichert?
  • Wie steht es um die persönliche und telefonische Erreichbarkeit der Verwaltung?
  • Wie viele Mitarbeiter werden beschäftig? Gibt es eine Vertretung im Krankheitsfall?

Fazit:  Eigentümer, die nicht selbst die Rolle des Verwalters übernehmen wollen, sind mit der Bestellung einer Hausverwaltung gut beraten. Wer zusätzlich die wichtigen Fragen vor der Beauftragung klärt bzw. bespricht, der wird auch die passende Hausverwaltung für die eigene Immobilie finden.

Ein Kommentar zu Eine Hausverwaltung entlastet den Eigentümer

  1. A-F-Immobilien says:

    Ich finde übrigens, dass eine Hausverwaltung, die ihren Job richtig gut macht, auch etwas kosten darf. Der Verwalter meiner Ferienwohnung ist sein Geld auf jeden Fall wert!

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.