Immobilien: Ausblick 2013

Categories: AllgemeinTags: , , , Author:

Das neue Jahr hat nun schon seit knapp zwei Wochen begonnen. Wagen wir mal einen Blick, darauf was sich für das neue Jahr geändert hat und was einen erwartet. Wird es für Käufer günstiger? Haben es Mieter oder Vermieter einfacher? Was passiert bezüglich der Immobilienblase?

 

Veränderungen für Vermieter und Mieter

Vermieter sollen besser vor Mietnomaden geschützt werden. Bisher mussten Mieter  vor Gericht eine Räumungsklage einreichen, was einige Jahre dauern kann bevor man die Mieter aus der Wohnung bekommen konnte. Nun soll es den Vermietern möglich sein, eine einstweilige Verfügung erwirken zu können, wenn die Mieter mit den Zahlungen in den Rückstand geraten. Viele Mieter fürchten jedoch, dass diese schnelle Durchsetzung der Räumung auch ihnen zum Verhängnis werden könnte, obwohl sie keine Mietnomaden sind.

Weiterhin sollen Vermieter dazu gebracht werden, vermehrt energetische Sanierungen durchzuführen. Dies soll dadurch gestützt werden, dass Mieter nicht sofort eine Mietminderung fordern werden können, sobald durch die energetische Sanierung Lärm oder sonstige Einschränkungen eintreten.

Ländern steht es nun zu die Mieten stärker zu deckeln, d.h. das nun statt 20% in 3 Jahren die Mieten nur um 15% steigen können. Dies ist vor allem für Ballungsgebiete vorgesehen.

 

Immobilienblase 2013

Die Experten meinen auch im Jahr 2013 wird uns wahrscheinlich keine Immobilienblase bevorstehen. Klar ist zwar das die Preise weiter anziehen werden und das es zwar „Überhitzungen“ in einigen Teilen geben wird. Jedoch soll dies nicht zu einer Immobilienblase führen, da Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern in der Immobilienbranche einiges aufzuholen hat.

 

Entwicklung der Immobilienpreise

Wie bereits erwähnt, wird in den Ballungsgebieten der Preis einer Immobilie weiter steigen. Die Baufinanzierung bleibt in 2013 höchstwahrscheinlich auf dem niedrigen Niveau von 2012, sodass sich der Neubau von Immobilien durchaus lohnen kann. Trotzdem sollte man darauf achten, dass nicht zu hohe Kredite aufgenommen werden, nur weil die Zinsen so niedrig sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.