Immobilien verkaufen – Step by Step

Categories: Eigentumswohnungen, Gewerbeimmobilien, Haus, Immobilien, Immobilien Marketing, WohnungenTags: , , , Author:

Steht man vor der Entscheidung seine Immobilie zu verkaufen, gibt es viele Dinge die man beachten sollte. Zudem sollte man sich entscheiden, ob man einen Makler zu Rate zieht oder nicht. Häufig findet man mehr Interessenten, wenn man die Immobilie ohne einen Makler verkauft, da die oft sehr hohe Provisionen verlangen, die in den meisten Fällen vom Käufer zu tragen sind, wobei genau zu diesem Thema gerade Uneinigkeit der Länder herrscht.

 

Immobilienbewertung

Bevor man mit dem Verkauf der Immobilie starten kann, sollte man sich einen Überblick über den Markt schaffen und seine Preisvorstellungen denen des Marktes anpassen. Dies tut man am besten indem man sich Immobilien in ähnlicher Lage und Ausstattung anschaut und Preise vergleicht. Es gibt auch weitere Möglichkeiten die Immobilie zu bewerten, jedoch ist diese wohl die, die am realistischsten ist bei dem Verkauf einer Immobilie. Hilfreich kann es sein einen Experten damit zu beauftragen, um einen realistischen Kaufpreis zu formulieren. Realistisch ist das Stichwort, man sollte den Preis nicht zu hoch ansetzen, um Verhandlungsspielraum zu ermöglichen. Besser ist es gleich den wirklichen Verkaufspreis anzugeben und sich dann kaum auf Verhandlungen einlassen.

 

Wo inserieren?

Man sollte sich hauptsächlich auf das Internet konzentrieren, denn da findet heute fast jeder seine Immobilien. Dabei sollte man auf allen großen Seiten inserieren, um so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Das Inserat sollte ungefähr drei bis sechs Monate online bleiben, da oftmals dieser Zeitraum benötigt wird, um eine Immobilie zu verkaufen. Zudem sollten Zeitungen auch nicht außer Acht gelassen werden. Des Weiteren kann man einen Makler engagieren, dieser hat womöglich noch weitere Kontakte. Außerdem ist es ratsam an der Immobilie selbst ein Schild anzubringen, welches verrät, dass die Immobilie zum Verkauf steht.

 

Unterlagen vorbereiten

Die potenziellen Käufer sollen einen guten Überblick über die Immobilie bekommen, daher sollte man Grundbuchauszug, Grundrisszeichnungen, Flurkarte und Wohnflächenberechnung zur Hand haben. Handelt es sich um Wohnungseigentum ist es wichtig zusätzlich noch die Teilungserklärung, Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen und Wohngeldabrechnungen vorbereitet zu haben. Sollte man kürzlich Investitionen an der Immobilie vorgenommen haben, ist es gut diese nachweisen zu können.

 

Immobilie vorbereiten

Haben sich Interessenten gemeldet, die sich das Haus oder die Wohnung anschauen wollen, muss man die Immobilie einladend herrichten. Alles sollte geputzt  und aufgeräumt sein. Am besten man sortiert schon vorher einige Sachen aus, die bei einem Umzug sowieso weichen müssen, so wirken die Räume nicht vollgestellt und unruhig, sondern groß und rein.

 

Ein Kommentar zu Immobilien verkaufen – Step by Step

  1. Karsten Aßmann-Funk | A-F-Immobilien | Lüneburg says:

    Dass man ohne Makler mehr Interessenten findet, würde ich nicht pauschal unterschreiben – viele Privatverkäufer mischen Emotionen mit in ihre Preisvorstellung herein und kommen tatsächlich sehr oft auf einen Preis, der überhaupt nicht marktgerecht ist. Dann steht sich die Immobilie in den Portalen „tot“ und ist anschließend auch mit Experten-Hilfe deutlich schwerer zu vermarkten.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.