Individuelle Fertighäuser

Categories: HausbauTags: , Author:

Fertighäuser haben Charme, auch wenn kritische Stimmen ihnen den den Ruf des „Hauses von der Stange“  zuweisen. Natürlich, ein Fertighaus wird vorgefertigt, wobei dieses über modernste computergesteuerte Maschinen geschieht. Holz ist der klassische Baustoff, aus dem Fertighäuser entstehen. Ein Fertighaus ist ein Holzhaus? Das klingt  schon ganz anders. Irgendwie individueller. Eben, denn kein Fertighaus muss dem anderen gleichen. Der Bauherr kann sich beim Fertighaushersteller die verschiedensten Module und Varianten zeigen lassen, um zu seinem Wunschhaus zu kommen. Die freie Auswahl beginnt bereits beim Haustyp: Fertighäuser glänzen nach Bauende als  prachtvolles Stadthaus, Haus im Landhausstil oder gar als luxuriöse Villa. Klasse!

 

Finanzierung von Grund auf an

Für welches Modell sich auch entschieden wird: Wenn den Bauherren das Geld ausgeht, kann fehlendes Baukapital durch eine Muskelhypothek bereitgestellt werden. Das gilt auch für den Kellerbau. Je nach Belieben kann ein Fertighaus nur auf einer Bodenplatte oder auf die Decke eines Fertigkellers aufgesetzt werden. Doch angesichts eines eventuellen zukünftigen Wiederverkaufs bietet sich ein Fertigkeller an.

 

Mit allen Formen dachaufwärts

Fertighausanbieter halten eine schier unglaubliche Auswahl in puncto Ausbau und  Ausführung bei den Häusermodellen parat. Begonnen bei den Dächern, können diese in den verschiedensten Formen geliefert werden. Es gibt Steildächer, Walmdächer oder Krüppelwalmdächer –  um nur einige zu nennen. Wie das Haus bedacht sein soll, kann sich der Bauherr nach seinem eigenen ästhetischen Gesichtspunkten aussuchen. Wird er Dachziegel verwenden? Wird er sich für ein farbenfrohes Dach entscheiden? Selbst einem Dach in Blau, Grün oder Knallrot steht nichts im Weg.
Soll die Dachgestaltung großzügiger angegangen werden, können beispielsweise Gauben oder sogar eine Dachterrasse für das Urlaubsgefühl integriert werden.

 

Extras erwünscht ?

Lust auf Erker, Wintergärten, Vorbaubalkone oder Carports? Diese Ergänzungen und Erweiterungen sind bei der Fertighausauswahl beliebt. Selbst ein fürstlich wirkender Turmerker braucht kein Traum aus einer Hochglanzarchitekturzeitschrift zu bleiben.
Allein 3000 Basisfertighaustypen sind derzeit auf dem Markt. Wer seinen Haustraum bei dieser Auswahl nicht zum Leben erwecken kann, ist zu bedauern.

 

Eine Fensterform allein macht noch kein Fertighaus

Der Käufer sucht jedes Gestaltungselement für seinen Blick nach Draussen selbst aus, denn er hat ein enormes Angebot als Entscheidungsgrundlage. Fenster aus Holz, Kunststoff oder Alu. Was darf es denn sein? In welcher Farbe soll der Fensterrahmen glänzen? Sind Rolladen oder Klappläden bevorzugt?

 

Fertighäuser – außen und innen schön

Noch gar nicht erwähnt wurde das schönste Kleid eines Hauses – die Fassade.
Der Hauskäufer kann sie sich verputzen, verklinkern oder mit Holz verkleiden lassen.
Fertighaushersteller beweisen Geschmack bei der Inneneinrichtung. Wie in einem selbst gebauten Haus kann im Fertighaus gerne ein offener Kamin oder eine Kachelofenheizung eingebaut werden. Die Bodengestaltung verrät viel über den Stil ihrer Bewohner. Wer Akzente setzen will, kann sich zwischen Wohnkeramik, Teppichboden, Parkett oder Marmor entscheiden. Vielleicht wird er eine Mischung aus Allem in seinem neuen Haus begrüßen?
Wer die Wahl hat, ist auf der individuellen Seite. Im Fertighausbau scheint man mit der Erschaffung von einzigartigen Gestaltungsbausteinen noch lange nicht fertig zu sein.

 

Ein Kommentar zu Individuelle Fertighäuser

  1. Ein neues Haus kaufen – Chancen & Risiken » Haus, Haus kaufen, Hausbau says:

    […] Architekten ermöglicht einem die größte Gestaltungsmöglichkeit, aber auch beim Bau von Fertighäusern kann man einige Dinge selbst bestimmen. Wer selbst mitbaut, kann bei einem neuen Haus einiges an […]

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.