Ohne viel Risiko eine Wohnung vermieten

Categories: VermietenTags: Author:

Immobilien stehen nach wie vor hoch im Kurs. Institutionelle Anleger haben das lukrative Geschäft, eine Wohnung zu vermieten, schon vor vielen Jahren erkannt. Haus- und Wohnungseigentümer, die eine Wohnung vermieten möchten oder bereits einen Mieter gefunden haben, müssen heute feststellen, dass dieses Geschäft spürbar risikoreicher wird. Waren es früher die Nebenkostenabrechnung oder eventuelle Reparaturen, stehen Vermieter heute ganz anderen Anforderungen gegenüber, wenn sie ihre Wohnung vermieten wollen. Die Zahl der säumigen Zahler und die der sogenannten Miet-Nomaden wächst bedeutend. Oft wird die Wohnung heruntergewirtschaftet verlassen, und dem Vermieter entstehen dadurch nicht unerhebliche Kosten, vom Imageschaden ganz zu schweigen.

Man möchte eine Wohnung vermieten – die Suche nach einem solventen Mieter beginnt. Wie wahrt man als Vermieter seinen Vorteil? Eine Wohnung vermieten und die Risiken minimieren – das ist das Ziel. Dabei sind Mietinteressenten zu überprüfen, ein rechtssicherer Mietvertrag zu gewährleisten und Nebenkostenabrechnung und Versicherung zu bedenken. Wie groß darf der Personenkreis sein, an die Sie Ihre Wohnung vermieten möchten? Fragen wie diese sollten im Vorfeld unbedingt geklärt werden.

Hier ein paar Antworten und Tipps, die ein wenig helfen, Ihre Immobilie oder Wohnung zu vermieten: Wer per Inserat seine Wohnung vermieten möchte, sollte sich einen Fragen- und Antwortenkatalog zusammenstellen. So kann man schnell und präzise telefonische Auskünfte geben.


Angaben für ein Inserat können zum Beispiel so aussehen: Warmmiete (Staffel oder Indexmiete), Größe, Zimmeranzahl, Energiepass, Haustiere, Lage der Wohnung und Gartenbenutzung. Den Besichtigungstermin sollte man so legen, dass genügend Zeit vorhanden ist, um Fragen zu beantworten und um sich ein Bild von dem Interessenten zu machen.
Ein entsprechendes gültiges Mietvertragsmuster sollte bereits vorab vorbereitet werden. So bleibt genügend Zeit, um unverständliche Punkte abzuklären und Ihre Wohnung zu vermieten. Beim telefonischen Erstkontakt fragen Sie nach dem Grund der Wohnungssuche und nach der vorgesehenen Mietdauer sowie Personenzahl. Um das Risiko eventueller Mietschulden zu vermindern, sollten Sie nach dem vorherigen Vermieter fragen.
Eine Beschreibung von Ort und Straße, in der Sie Ihre Wohnung vermieten, ist meist sehr hilfreich. Als wichtiges Instrument und Entscheidungshilfe könnte ein vorbereitetes Bewerbungsformular dienen. Das wird beim persönlichen Kontakt vom Interessenten mit Angaben wie Personenanzahl, Mietbeginn, Mietverhältnis auf Dauer oder befristet, Nettoeinkommen (mit freiwilligen Einkommensnachweisen), Name, Anschrift und Telefonnummer ausgefüllt. Nach Auswertung der Besichtigungstermine wird es viel leichter werden, einen guten Mieter zu erkennen und Ihre Wohnung zu vermieten sowie ein damit verbundenes Risiko zu minimieren. Dauerhaft Ihre Wohnung zu vermieten, und ein gutes Mietverhältnis zu haben, liegt im Interesse beider Parteien.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.