Schreinerei beim Hausbau

Categories: Bauratgeber, Hausbau, SachverständigeTags: , Author:

Rentenkürzungen und Sozialabbau sind zwei der Kernthemen, mit denen sich die heutige Generation der Arbeitnehmer beschäftigen muss. Infolge des demografischen Wandels ist in der Bundesrepublik eine der wesentlichen Säulen des Sozialstaates, die staatliche Altersvorsorge ins Wanken gekommen. Die Folgen sind weitreichend. Bürger und Bürgerinnen jenseits der 20 müssen sich schon frühzeitig nach alternativen Geldanlagemöglichkeiten umsehen, um ihre finanzielle Zukunft zu sichern. Neben Riester-Rente, Fonds und anderen Wertpapieren wird dabei auch die Anschaffung eines Eigenheims immer beliebter.

Neben großen Bauunternehmen können sich auch die vielen Bau – Tischler oder Bau – Schreiner in Deutschland über die neu gewonnene Lust der Bundesbürger am Bauen freuen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schreinereien sind Bau – Schreiner nicht mit Arbeiten im Innenausbau eines Gebäudes wie der Verkleidung von Wänden oder mit der Anfertigung von Möbelstücken befasst. Bau – Schreiner stellen feste Bauteile eines Gebäudes her. Dazu zählen neben Fenstern und Türen besonders auch Holztreppen für den Innen- oder Außenbereich eines Gebäudes. Da der Beruf die Absprache und Koordination mit anderen Bauberufen erfordert, fungiert der Schreiner in der Schnittstelle zwischen den Baugewerken des Zimmerers und Maurers.

Fachlich kompetente Beratung durch Bau – Schreiner

Wie im Schreinerhandwerk üblich, ist über die reinen handwerklichen Fähigkeiten des Schreiners hinaus auch ein gewisses Maß an Kunstfertigkeit Voraussetzung für die Ausübung der Tätigkeit. Denn die Häuser dienen nicht nur als Absicherung des Lebensstandards, auch Individualität und Ausdruck dürfen beim Hausbau nicht zu kurz kommen. Schreinerarbeiten bieten den Bauherren hier die perfekte Möglichkeit von bekannten Fertigbauweisen abzuweichen und ihre Treppen, Fenster und Türen nach ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben anfertigen zu lassen.

Ob nun das passende Holz, funktionsorientierte Formen oder Verzierungen an den Werkstücken – Sonderwünsche können mit dem Schreiner persönlich abgesprochen werden. Die fachlich kompetenten Handwerksleute können ihren Kunden bei Entscheidungsprozessen beistehen und beispielsweise umfassend über Raumnutzungsmöglichkeiten und Kosten für Anfertigung, Einbau sowie Pflege und Instandhaltung informieren. Auch die Frage nach den Heizkosten sollte bei den Gesprächen nicht vergessen werden. So unterscheiden sich Fenster und Türen zum Teil erheblich bei der Wärmedämmung von Räumen.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.