Schutz gegen Einbrecher: Worauf sollte man achten?

Categories: Wohnen / EinrichtenTags: , , , , , Author:

Etwa alle drei Minuten wird in Deutschland in eine Wohnung eingebrochen. Längst sind es nicht immer nur teure Wertgegenstände, die gestohlen werden. Selbst einfache CD-Player oder alte Computer verschwinden. Jeder kann betroffen sein. Der Schutz gegen Einbrecher spielt deshalb für viele Menschen eine immer wichtigere Rolle. Einen Rundum-Schutz gegen Einbrecher wird es niemals geben.

Allerdings gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, den Schutz gegen Einbrecher für das eigene Haus oder die eigene Wohnung zu verstärken. Ein paar einfache Tipps und Tricks gehören beim Schutz gegen Einbrecher dabei ebenso dazu wie ausgeklügelte Sicherheitssysteme. Zu den technischen Möglichkeiten gehört unter anderem die Installation von Alarmanlagen oder Bewegungsmeldern. Beides bietet nachweislich einen guten Schutz gegen Einbrecher, die bei der Installation solcher Anlagen deutlich eher mit ihrer Entdeckung rechnen müssen und deswegen oft von ihrem Vorhaben ablassen. Aber auch einbruchssichere Türen oder Fenster bieten einen wirksamen Schutz gegen Einbrecher.

Neben den technischen Möglichkeiten kann am sich aber auch bereits mit kleinen Dingen vor Dieben schützen. Ein wirksamer Schutz besteht beispielsweise darin, ein Haus bewohnt aussehen zu lassen, auch wenn niemand zuhause ist. Automatisch gesteuerte Rolläden können hier eine große Hilfe sein, aber auch Zeitschaltuhren am Lichtschalter. Wenn im Urlaub der Nachbar die Zeitung aus dem Briefkasten nimmt, so ist dies für ihn keine Mühe, bedeutet aber ebenfalls einen wirksamen Schutz gegen Einbrecher. Ein weiterer wirksamer Schutz gegen Einbrecher ist es auch, alle Fenster und Türen sorgfältig zu verschließen und sogar umzuschließen, wenn man das Haus verlässt. Dies gilt übrigens auch für die obere Etage, denn Einbrecher sind mitunter wahre Kletterkünstler. Und ein aufmerksamer Nachbar kann ein wirksamerer Schutz gegen Einbrecher sein – mehr als alle technischen Sicherheitsmaßnahmen zusammen.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.