Solarleuchten – umweltfreundliche Lichtquellen für den Außenbereich

Categories: Garten, Wohnen / EinrichtenTags: , , , Author:

Im Außenbereich einer Immobilie, beispielsweise im Garten, auf der Terrasse oder am Gartenteich, gestaltet sich das Verlegen elektrischer Leitungen für einen Stromanschluss oft schwierig bis unmöglich. Eine Tatsache, die dann zum Problem werden kann, wenn an diesen Orten die Installation von Lampen vorgesehen ist, um abends beispielsweise gemütlich ein Buch lesen oder einen Grillabend mit Freunden genießen zu können.

Eine Alternative zu einer herkömmlichen Beleuchtung sind deswegen so genannte Solarleuchten. Diese Lampen sehen nicht nur sehr schön aus, sondern schonen zudem auch noch die Umwelt, da Solarleuchten ihre Leuchtkraft aus Sonnenenergie beziehen. Die Solarleuchten gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie aus LEDs, einer elektronischen Schaltung, einer Solarzelle und einem Akku bestehen. Der Akku ist notwendig, damit die tagsüber aufgenommene Sonnenenergie optimal in den Solarleuchten gespeichert werden kann. Der Akku fungiert also als Zwischenspeicher für die gewonnene Energie, die dann im Bedarfsfall abgerufen werden kann.


Wichtige Tipps für den Kauf

Zwar funktionieren Solarleuchten alle nach dem gleichen Prinzip, doch wie bei herkömmlichen Beleuchtungssystemen für den Außenbereich einer Immobilie gibt es auch bei dieser Art von Lichtquelle durchaus Qualitätsunterschiede. So ist, je nach Einsatzort, die Leuchtdauer der Lampen für den Kauf ebenso entscheidend wie die Helligkeit sowie die Langlebigkeit des Gehäuses, das entweder aus Kunststoff oder aus Stahl sein kann. Darüber hinaus ist auch die Lebensdauer einer solchen Lampe wichtig. Sie kann bis zu 10.000 Stunden betragen. Die ersten Solarleuchten, die serienmäßig hergestellt wurden, kamen übrigens bereits Ende der 80er Jahre auf den Markt, vornehmlich in Europa, Asien und den USA.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.