Wissenswertes für den Bauherren

Categories: AllgemeinTags: , , Author:

Das Bauvorhaben ist immer eine Sache, die sehr gut durchdacht werden sollte. Nicht nur, dass mit dieser hohe Kosten anfallen werden, denn ein Eigenheim ist sicherlich nicht billig. Aber auch in vielen anderen Bereichen sollte sich der Bauherr vor der Durchführung des Baus gut informieren.

Ein Punkt, der mehr als wichtig ist, den viele Bauherren aber einfach aus Unwissenheit missachten, ist der Versicherungsschutz, der schon bei dem Bau beginnen sollte, und nicht erst dann, wenn das Vorhaben abgeschlossen ist. Die Bauherrnversicherung ist hier die richtige Wahl. Die Versicherungsleistung besteht darin, dass ein Schadenersatzanspruch von Dritten bedient werden kann, der direkt mit dem Bau zusammenhängt. So kann bei dem Bau schnell einmal ein Schaden anderen zugefügt werden, welcher dann zu hohen Kosten führen kann, wenn der Bauherr keine Haftpflichtversicherung hat, die eben genau hier einsetzt. Da der Versicherungsschutz immer an das Bauvorhaben gekoppelt ist, kann die Versicherung danach umgehend gekündigt werden, sodass die Kosten sich auch in Grenzen halten werden.

Eine auch sehr wichtige Sache, die für einen Bauherren eher nebensächlich erscheint, aber eine so große Bedeutung hat, ist die Wohnflächenberechnung. Denn eine genaue Angabe der Größe der Wohnung oder des Hauses ist heute außerordentlich wichtig. Es fängt schon alleine bei der Kreditvergabe an. Die Kreditinstitute werden den Kreditbetrag an der Größe und somit an der Wirtschaftlichkeit der Immobilie bemessen. Stehen hier andere Daten, dann kann sich dieses auch negativ auf die Baufinanzierung auswirken. Höhere Zinsen oder gar eine Ablehnung sind nicht selten. Für den Bauherren, der plant, die gebaute Immobilie zu vermieten, bedeutet die Wohnflächenberechnung aber noch mehr. Denn an der Größe werden die zu zahlenden Nebenkosten der Mieter bemessen werden können. Wird es sich in der Zukunft herausstellen, dass hier falsche Angaben zugrunde liegen, dann steht es den Mietern zu, dass sie diese Kosten kürzen und bereits zu viel gezahltes zurückfordern können. Daher sollte die Wohnflächenberechnung immer einem Profi überlassen werden, der sein Handwerk versteht.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.