Wohnung in Hamburg an der Waterkant

Categories: AllgemeinTags: Author:

Eine Wohnung in Hamburg zu haben, das ist schön. Parklandschaften, Bäume und Hecken grünen bis hinein in die Innenstadt, ja fast die Hälfte der Hansestadt ist grün – fast könnte man annehmen, die Metropole beherberge mehr Bäume als Einwohner. Darüberhinaus glänzt Hamburg durch einerseits hanseatische Tradition und andererseits urbanen chic sowie moderne Lebensart. Auch Seebären hausen in einer Hamburger Wohnung nahe ihrem Element, denn die Stadt liegt zwischen Alster und Elbe, wo die ganz großen Pötte zu bestaunen sind.

Lebt man in einer Wohnung in Hamburg, ist der nächste Park für einen kleinen Spaziergang nie weit entfernt. Hundertzwanzig Parkanlagen gibt es in Hamburg, darunter der Stadtpark, der Alsterpark, Planten und Blomen mit seinem botanischen Garten oder der Jenischpark an der Elbe. Dabei muss die Wohnung nicht mal in einem Randbezirk von Hamburg gelegen sein, selbst zwischen Siedlungsgebieten liegen breitangelegte Landschaftszonen, ganz wie in Großbritannien. Darüberhinaus gibt es Parks mit Tiergehegen wie den „Wildpark Schwarze Berge“ und natürlich den berühmten „Hagenbeck`s Tierpark“, der gut erreichbar nahe dem Stadtzentrum liegt. Wer sich eine Wohnung in Hamburg mit Blick auf einen Tierpark wünscht, ist hier gut aufgehoben. Aufgeregte Pfauen-Schreie und durchdringende Töne aus dem Gehege der Elefanten gibt es kostenlos zur Hamburger Wohnung dazu – da kommt Safari-Feeling auf!


In Hamburg wohnt und arbeitet man mit Stil. Der Lebensstil ist geprägt durch unterschiedliche Einflüsse, daher sieht man familiäre Bauten aus der Gründerzeit, repräsentative Stadthäuser, moderne Villen, mitunter im Feng-Shui-Stil und auch viergeschossige Altbau-Häuser, geschmückt mit filgranem Dekor – alles historisch gewachsen. Eine Melange aus gepflegter Bausubstanz und moderner Raffinesse ist die Handschrift des Antlitzes einer Wohnung im Hamburger Stadtgebiet. Außerdem gibt es  Wohngegenden, die das häusliche Erscheinungsbild angehend weniger priviligiert und für soziale Brennpunkte disponiert sind.

Eine Hamburger Wohnung liegt immer nah am Wasser, relativ gesehen zumindest. Etwa 2.400 Brücken führen den Spaziergänger in der Hansestadt über Kanäle und Brücken, zudem schmiegt sich Hamburg an die Elbe an. Mehr als sechzig Kilometer Länge beträgt das Netz der Flüsschen und Kanäle. Die großen Containerschiffe und „Pötte“ gleiten ganz gediegen in hanseatischer Manier durch die Elbe in den Hamburger Hafen, wo sie entweder gelöscht und beladen werden oder ins Dock gelotst werden.

Schön als Wohnung in der Atmosphäre am trüben Naß sind die Hausboote in Hamburg, die durch die beruhigende Stimmung und den perfekten Blick aufs Wasser so populär werden. Technik aus der Multimedia-Küche macht die schwimmenden Hamburger Wohnungen zu energieeffizienten Heimathäfen mit zeitnahem Entertainment-Charakter. Man wohnt am Rande der Gesellschaft und ist dennoch mit dieser „Wohnung“ mittendrin im Hamburg! Wäre es nicht schön, wenn man einfach vor dem Frühstück mal kurz ins Wasser springen könnte und danach auf einen morgendlichen Kaffee Latte in ein schwimmendes Cafe in der Nachbarschaft? Aufgrund Hamburgs rebellischem Charakter, der vornehmen Noblesse und ausgeprägten Toleranz, paßt dieses Wohnbild vortrefflich zum Charme einer Wohnung in Hamburg. Hamburg, meine Perle!

Mehr über Hamburg:

Winterhude

Wohnung in Hamburg mieten

Color Line Arena

Mundsburg Türme

HSH Nordbank Arena

CCH Hamburg

3 Responses to Wohnung in Hamburg an der Waterkant

  1. Norman says:

    Hallo „fast“ Namensverwandte 🙂
    Danke für den Kommentar hier.

    Als Berliner ist hier in Hamburg doch einiges anders. Ich wohne hier jetzt im eher ruhigen Eimsbüttel (siehe mein Blog). Schöner und ruhiger als der Prenzelberg. Dafür auch weniger Nachtleben…

  2. Norma says:

    Als Nicht-Hambuger, ehemaliger Küstenbewohner und „Dorfmensch“ vermisse ich in meiner neuen Heimatstadt Hamburg nichts. In einer Wohnung direkt an der Elbe mit Blick aufs Wasser fühle ich mich sehr wohl. Spaziergänge im Hamburger Hafen und am Elbstrand sind ein Muss für jeden, der Hamburg pur erleben will.

  3. AM says:

    Und (fast) alles auf einem Fleck findet man in der HafenCity und der Speicherstadt! Mit wenigen Schritten ist man vom historischen Hamburg im modernsten Teil der Stadt – und auch dort hat man immer noch den Kaffeeduft der Speicher in der Nase! Allerdings ist meiner Meinung nach die HafenCity zum Wohnen nicht so schön, viel schöner wäre es, wenn man in einem der alten gemütlichen Speicherhäuser wohnen könnte. Übrigens auch immer einen Ausflug wert sind die Vier- und Marschlande, dort fühlt man sich wirklich wie auf dem Land und trotzdem ist man mitten in Hamburg und ganz nah an der City – super für Fahrradtouren, z.B. auf dem alten Tatenberger Mühlendamm.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.